reifenwechsel.de Reifen ABC: Buchstabe H

Haftung
Haftung, ein wichtiges Sicherheitsmerkmal, beschreibt die Verbindung des Reifens mit der Straße. Ziel ist eine möglichst intensive Haftung bei Trockenheit, bei Nässe und bei Schnee zu gewährleisten. Dies wird durch die Anordnung der Lamellen und einer speziellen Gummimischung erreicht.
Hauptprofilrillen
Die Rillen im mittleren Bereich der Lauffläche eines Reifens bezeichnet man als Hauptprofilrillen. Die Messung der Profiltiefe erfolgt immer in den Hauptprofilrillen. In der Regel sind auch die Verschleißanzeiger in diesen Rillen angebracht.
Herstellung
Grundlage der Reifenproduktion sind: die definierte Mischung der Kautschuksorten und chemischen Zusätze, die Herstellung unterschiedlicher Cordgewebe für die Karkasse, die Herstellung von hochfestem Stahlcord für den Gürtel, die Wulstbefestigung, der Rohreifenbau, als Endmontage das Vulkanisieren in der Heizpresse und die umfassende Endkontrolle jedes einzelnen Reifens.
Herstellungsdatum
Auf der Seitenwand Ihres Reifens finden Sie innerhalb der "DOT-Kennzeichnung" das Herstellungsdatum. So bedeutet z.B. "2509", dass ein Reifen in der Kalenderwoche 25 im Jahr 2009 hergestellt wurde.
High-Performance-Reifen
Als High-Performance-Reifen (HP) oder Ultra-High-Performance-Reifen (UHP) bezeichnet man Reifen für besondere Anforderungen, vor allem im Hochgeschwindigkeitsbereich.
Hochgeschwindigkeits-Tauglichkeit
Reifen werden auf ihre Hochgeschwindigkeitstauglichkeit auf speziellen Schnelllaufprüfständen getestet. Um diese zu ermitteln muss der Reifen zunächst seine zulässige Höchstgeschwindigkeit (Speed-Index) 20 Minuten lang halten. Anschließend wird die Geschwindigkeit so lange erhöht, bis der Reifen defekt ist, um die Grenzlast zu ermitteln. Diese Prüfung wird im Rahmen der Produktion stichprobenartig durchgeführt.
Homologation
Die technische Freigabe eines Reifens für ein Kraftfahrzeug, sei es Auto oder Motorrad. Die Homologation umfasst rund 60 Prüfkriterien und wird von Seiten der Fahrzeughersteller wie eine Qualitätsbestätigung gehandhabt.
Hump
Der Hump (deutsch: "Höcker") sitzt auf beiden Seiten der Felgenschulter unter dem Reifen und verhindert ein Abrutschen in das Felgenbett. Neuere EH-Felgen (Extended Hump) können den Reifen noch besser und sicherer auf der Felge halten als bislang verwendete H2-Felgen.
Höhenschlag
Man spricht vom sogenannten "Höhenschlag", wenn eine Abweichungen vom Rundlauf des Reifens in horizontaler oder vertikaler Richtung vorliegt. Bei schneller Fahrt hat dies zur Folge, dass die Vibrationen auf die Karosserie des Fahrzeuges übertragen werden. In extremen Fällen von Höhenschlag ist eine Harmonisierung notwendig, d.h. der Höhenschlag wird durch Abfräsen von Laufflächengummi verringert oder ganz beseitigt. Bei heutigen Produktionsmethoden ist dies jedoch nur selten notwendig.